Falten - Entfalten - organische Form /Janosch im AYInstitute Ulm

image

Das Wort Yoga bedeutet, Dinge miteinander zu verbinden oder diese zu vereinigen.

Unser Körper ist so entworfen, dass er organisch zusammenpasst. Der Körper bietet Proportionen, die ausgemessen werden können, von links nach rechts, von unten nach oben.

Eine Haltung kann nur so effektiv sein, wie sie für das Individuum Sinn macht. Somit ist es wichtig, mittels bestimmter Techniken, unsere körperliche Mitte zu finden, um welche herum alles angeordnet werden kann.

Spricht man von Körperstrukturen, so sind die Beziehungen der Körperteile zueinander gemeint.

Mit einem grundlegenden Verständnis für den Aufbau des Körpers und den strukturellen Beziehungen kann man damit jede Haltung ohne Kompromisse eingehen, indem man nach einer guten Passform sucht.

 .Zentrierung

Indem man strukturelle Beziehungen im Körper ausmisst, lernt man den eigenen Körper symmetrischer auszurichten. Somit wird das Gleichgewicht zwischen linker und rechter Seite optimiert und eine bessere Balance aus Erdung und Leichtigkeit geschaffen.

 

.Advanced Basics

Für eine Origami Figur muss man zunächst das Papier einmal falten, um dann eine zweite Faltung darüber legen zu können. Genau das gilt auch für unseren Körper. Es gibt Grundhaltungen – Root Postures -  denen die bestimmte Rotationen der Gelenke zugrunde liegen, auf denen alle weiteren Haltungen aufbauen. Diese Prinzipien können dann auf komplexere Haltungen angewandt werden.

.Bandhas

 Es handelt sich um keine rigide Alignment Methode, die den Körper strecken und ausbügeln soll. Vielmehr ist das Ziel, die natürlichen Kurven beizubehalten, um einen organischen Zugang zum eigenen Körper und der, auf elementaren Haltungen basierenden Yoga Praxis.

Der wichtigste Aspekt dieses Workshops ist, ein Auge für Details zu entwickeln.

.Anmeldung

www.janoschs-turnstunde.com

.Preis

regulär/early bird EUR 55/ EUR 45 (bei Anmeldung bis 31.3.2015)

Ort.

AYInstitute Ulm