Bildschirmfoto 2018-04-08 um 08.44.58.png

 

aṣṭāṅga vinyāsa yoga in ulm

yoga beginnt mit zuhören - um den raum zu schaffen. 
In diesem raum bewegen wir uns mit dem atem zwischen der polarität aus erde und raum.
Ich betrachte aṣṭāṅga vinyāsa yoga aus einer movement perspektive im kontemplativen kontext.
richard freeman's pattern-basierter ansatz prägt mich dabei ebenso wie ida rolf's methode der strukturellen integration, die die schwerkraft als maßgebliche konstante in unserem leben auf dem planeten erde für die aufrichtung nutzt.